Review "Biertoifel - Unsere Straßen, unsere Lieder" vom 28.05.2020

"Biertoifel" sind eine 4 köpfige Oi! Punk Band aus dem beschaulichen Senftenberg. Sie haben sich 2015 gegründet und mit "Unsere Straßen, unsere Lieder" ihr Debütalbum bei Laketown Records rausgebracht.

Die CD Version ist bereits erhältlich. Als Vinyl wird die Scheibe am 12.06.2020 erscheinen und mit Downloadcode daher kommen.

Pünktlich zur Veröffentlichung des neuen und ersten Tonträgers von "Biertoifel" war David, El Cheffe von Laketown Rec. und Sänger der Band so frei mir ein Exemplar zukommen zu lassen. Voller Spannung habe ich den Silberling erwartet, da "Biertoifel" mir bis dato nicht wirklich ein Begriff war. Umso überraschter war ich, als ich den Umschlag geöffnet habe, und die Scheibe in den CD Player gelegt habe.

"Biertoifel" präsentieren hier eine wirklich geile Scheibe mit 14 Song. 12 werden in deutscher Sprache gesungen, 2 in englischer Sprache. Beim ersten durchhören schießen mir Bands wie Agnostic Front oder Volxsturm durch den Kopf, aber immer mit einer ganz eigenen Note. Die Aufnahmequalität ist absolut top und die Aufmachung der Digipack CD ist mit viel Herzblut gestaltet worden. Auf ein Textblatt würde verzichtet, was aber nicht allzu schlimm ist, da man die Texte sehr gut versteht.

1.Song: Biertoifel :

Hier gibt es quasi eine Vorstellung der Band in musikalischer Form. Es geht gleich flott zur Sache und man bekommt direkt einen sehr positiven Eindruck der Band. Sie trinken übrigens gerne Bier.

2.Song: Aussenseiter:

Eine Hymne für die Subkultur der Punx und Skins. Der Song geht gut ins Ohr und hat eine vernünftige Aussage: Wir sind Punx, Wir sind Skins, Wir sind Aussenseiter Keine Extremisten, immer heiter!

3.Song: Derbyzeit:

WOW!! Sofort verliebt! Das ist mein Lieblingssong der Scheibe und damit auch mein Anspieltipp. Ein grandioser Song auf dem Weg ins Stadion. Pyrotechnik und Gewalt Es ist wieder Derbyzeit Randale und zu viel Alk Es ist wieder Derbyzeit Der Fangesang durchs Stadion hallt Es ist wieder Derbyzeit

4.Song: Unsere Straßen, unsere Lieder:

Der Titeltrack fängt erst etwas schwofiger an, wird dann aber recht knackig. Erzählt wird eine Lebensgeschichte, die wohl auf fast jeder Szeneanhänger zutrifft.

5. Song: 50 Jahre :

Eine Homage an den 50. Geburtstag der Skinheadsubkultur. Hier stellen die Biertoifel einen genialen Querschnitt über 50 Jahre Skinhead zusammen und untermalen dies musikalisch in einer astreinen Art und Weise. 50 Jahre kurze Haare sind noch lange nicht genug!!

6. Song: Gedanken (feat. Durstige Nachbarn) :

Der Song ist genau der richtige, wenn es im Kopf alles wieder zu viel wird. Unterstützung gibt es hier von den Durstigen Nachbarn.

7. Song: Punkrock Hooligans:

In diesem Song wird es wieder etwas lustiger. Ein lebenlang den Punkrock leben? Geht das? Ja, es geht!! Das zeigen hier die Biertoifel. Selber alle dem Teeniealter entsprungen, spielen sie diesen Song für alle "alten Säcke" wie ich es selber bin.

8.Song: Füreinander da:

Auch ein Song der dir Freundschaft besingt darf natürlich nicht fehlen. Ich sehe mich schon selber vor meinem geistigen Auge mit Sven und Christian volltrunkend das Lied lauthals mitgröhlen. Bei den Ska Einlagen kommen wir bestimmt ins stolpern....

9.Song: Unser Leben (Strahlenschutz) :

Auch wieder ein richtiger Kracher. Hier geht es a la Agnostic Front zu Zeiten von "Gotta go" zur Sache. Neben Titel 3 Mein nächster Anspieltipp. Textlich werden hier alte Freunde angesprochen, die der Szene den Rücken gekehrt haben und nun ein bürgerliches Leben führen wollen. Seid ihr damit wirklich glücklich? Ich glaube nicht. Erinnert euch zurück, hört diesen Song. BITTE!

10.Song" Klartext :

Leicht melancholischen Tönen folgt ein Tritt in die Fresse! Textlich gibt es: Klartext!! Leckt uns am Arsch, wir bleiben wie wir sind!

11. Song: 100% Hass:

Der Titel ist Programm. Sehr wütend gespielt und gesungen. Wir gegen euch, gegen alle! 100%Hass ist euch gewiss.

12.Song: Punkrock Love Affair :

Das Punkrock Pondon zu Skinhead Love Affair. Eine, in englische gesungene Liebeserklärung a la Biertoifel.

13. Song: Besser besoffen :

Ahh, der Partysong. Besoffen ist halt (fast) alles besser. Ein lustiges Lied über den übermäßigen Konsum von Bier und den damit verbundenen Aktivitäten. Prädikat pädagogisch wertvoll.

14. Song: Street Punk Skinhead Crew :

Der 2. Englischsprachige Song des Silberlings. Thematisch geht's um Zusammenhalt innerhalb der Szene und dem Zusammenhalt zwischen Skins und (echten) Punx!

Also ich kann nur sagen, dass die "Biertoifel" ein Hammer Debütwerk da abgeliefert haben. 14 Songs ohne Ausfälle! Jeder Song hat seinen eigenen Charme. Musikalisch wird straffer Oi! Punk abgeliefert, der nicht langweilig oder eintönig wird. Ich kann nur ganz laut sagen:

"KAUFT EUCH DAS ALBUM!!"

Ihr werdet nicht enttäuscht.

Tobi Wischnewski