Hallo JP, kannst du dich und die Band kurz vorstellen? Was macht ihr so beruflich und habt ihr nben der Musik noch weitere Hobbys?

Gerne. Ich bin JP und spiele Bass bei Heroes 2 None. Thomas spielt Schlagzeug, Steen Gitarre und Soren ist am Gesang. Ich bin Industriemaler und meine gesamte Freizeit dreht sich um Musik und die Band. Thomas ist Elektriker und Pole. Steen ist Pädagoge und wie bei mir dreht sich in seiner Freizeit alles um Musik. Soren ist Compliance Officer AML und in seiner Freizeit legt er als DJ auf.

Wann genau hat sich H2N gegründet und in welchen Bands waren die Bandkollegen und du bisher tätig? 

Die Band wurde 2017 gegründet. Vorher spielten wir in Bands wie Last Seen Laughing, Zero Point, The Guv'nors, The Outfit, Skaloot, The Hoolies & War of Destruktion sowie in einer Menge anderen Combos, die aber nichts veröffentlicht haben.

Welche Bands haben euch und euren Sound beeinflusst?

Keine einzelnen Bands aber viele. Ein bisschen Pubrock, '77 Punkrock, Oi!, Bovverrock & Sharpie. Wir legen uns aber nicht an einem Stil fest, sondern spielen was wir mögen. Der eine Song klingt nach Punkrock, der nächste nach Oi! Darum nennen wir unseren Stil Streetpunk.

Gibt es be euch einen Haupttexter/Komponisten oder steuert jedes Mitglied seine Gedanken bei euren Texten und bei der Musik bei?

Ich schreibe fast ale Texte und komponiere die Songs. Steen hilft manchmal mit der Musik und Soren hat einen Text geschrieben.

Was ist euch als Band lieber? Größere Events/Festivals oder kleinere Konzerte in Clubs oder Kneipen. Mir fällt da natürlich spontan die Danish Oi! Attack vom letzten Jahr ein.

Es ist uns egal wo wir spielen. Unserer Meinung nach sollen die Leute, die dafür bezahlt haben uns zu sehen, ein tolles Erlebnis haben, ob es nun 10 oder 2000 sind. Kneipenkonzerte sind geil, weil man da ganz nah beim Puplikum ist und viel leichter Kontakt zu den Zuschauern bekommt. Festivals geben uns die Möglichkeit eine Menge Leute mit zu rocken, was auch einen riesen Spaß macht. Ja, die Danish Oi! Attack in Kiel letztes Jahr hat viel Spaß gemacht.

Ihr seit ja doch recht viel unterwegs mit H2N. Hast du ein paar Anekdoten von besonders guten oder auch besonders schlechten Erlebnisse, von einzelnen Gigs oder Bands?

Ja, dass muss man sagen. Wir versuchen so viel aufzutreten, wie möglich, und das gern ein bisschen entfernt von Alfarweg. Ich kann zwei Anekdoten erzählen, die verdeutlichen wie die Band tickt. Einmal sollten wir im legendären MAD in Hameln mit den Guitar Gangsters spielen. Leider kamen nur etwa 10 zahlende Gäste zum Ärger von Thomas, dem Veranstalter. Aber beide Bands wollten nicht, dass das den schönen Abend zerstört und gaben auf und vor der Bühne Vollgas. Es war eine riesen Party und alle hatten gute Laune. Die andere Story ist aus Emden, wo wir einen Zwischnstopp auf unsere Tour hatten. Die Bude war voll und alle hatten gute Laune. Wir und das Puplikum waren sehr durstig und haben einen neuen Rekord an der Bar aufgestellt. Unser Tresenzettel war 4 DinA 4 Seiten lang, mit Getränken die wir konsumiert haben. Wir wollen während und auch nach dem Konzert Party mit den Gästen machen!

Bisher gab es ja die 10 Inch Platte und Samplerbeiträge. Kommt in der näheren Zukunft eine neue Platte? Ist da schon etwas in Planung, bzw. gibt es schon konkrete Aussagen?

Ja, es erscheint eine neue 7 Inch, die "50, fat out" heißt. Aber wie alles in den jetzigen Tagen wegen des Covid 19 Virus, verspätet sich die Veröffentlichung. Es ist soweit alles fertig, aber wann wir die Platten geliefert bekommen, ist bis jetzt noch unbekannt. Hoffentlich bald. Außerdem haben wir darüber gesprochen, im Spätsommer ins Studio zu gehen, und eine neue LP einzuspielen.

Eure Werke gibt es auf Vinyl oder auch zum Streamen bei Spotify.Wie steht ihr zu den Streamingdiensten? Ist es ein nötiges Übel oder einfach ein Teil der heutigen Art und Weise Musik zu konsumieren? Ich selber bin Vinyl - Junkie, habe aber natürlich auch CD's

Für mich persönlich ist es ein nötiges Übel, aber wenn die Leute es so wollen, dann muss man als Band es anbieten oder sterben. Aber mir ist es leiber als CD's, wenn du mich fragst. Ich bin auch ein Vinyl Junkie wie du aber eben nicht alle von uns sind so. Steen macht all die Arbeit mit den Streamingdiensten für die Band und darüber bin ich glücklich, da ich es nicht machen muss. Ich glaube, dass wir auf mindestens 10 Streamingdiensten zu hören sind.

Wie sehen eure Planungen für 2020 aus? Stehen da schon Konzert Termine, und wenn ja wo?

Ja, wir hatten viele Konzerttermine geplant, aber das sieht im Moment nicht so gut aus, aufgrund der Covid 19 Situation. Ich glaube, dass die meisten Gigs abgesagt werden, im Inland sowie im Ausland. Ansonsten, wie oben schon gesagt, planen wir ein neues Album. Alles steht im Moment auf stand by, so auch bei uns, da der Proberaum gesperrt ist. Wir können nur abwarten, und schauen wie sich die Dinge entwickeln.

Grauzone. Was haltet ihr von dieser Diskussion? Wo seht ihr euch selber? Werdet ihr in irgendeine Schublade gesteckt? Habt ihr überhaupt Lust, über dieses Thema zu reden?

Die obligatorische Grauzone Frage. Meine persönliche Meinung ist, dass der Begriff von jemandem kreiert wurde, um ein Feindbild zu schaffen und Leute dort rein zu schieben und die Welt für denjenigen leichter zu verstehen ist. Es ist nicht "legal" unpolitisch zu seinund der Begriff zwingt Leute irgendeine Seite zu wählen, obwohl sie sich nicht unbedingt da zu Hause fühlen. Es ist leicht geworden sich hinter dem Computer zu setzten und Leute anzuklagen ohne Beweise oder Erklärungen. Ja in der Szene finden wir "Oire Szene" lächerlich, aber Leser außerhalb der Szene glauben, was sie im Internet lesen. Das ist die größte Schande mit dem ganzen Grauzonescheiß. Wenn Bands wie Hard Times, Stage Bottles, The Templars und Desmond Dekker als Grauzone bezeichnet werden, macht das keinen Sinn. Wir wurden mit "Last Seen Laughing" auch als Grauzone bezeichnet und haben nicht verstanden warum. Das letzte, was wir damals gehört haben war, daß wir auch als "Braunzone" bezeichnet wurden???!?

"I am what I am & I don't give a damn!" - 4Skins

Wenn du/ihr noch etwas anmerken wollt, oder Grüße los werden wollt, besteht hier die Möglichkeit dazu.

Grüße an Max und die anderen von Oi! The Nische. Moin zu allen die wir in Deutschland kennen. Und danke dir für dieses Interview. Wenn ihr mehr über uns wissen wollt, besucht uns auf diesen Seiten:

www.facebook.com/heroes2none

www.heroes2none.bandcamp.com

https://heroes-2-none.onlineweb.shop

heroes2none@gmail.com

oder sucht nach Heroes 2 None auf den Streamingdiensten

Ich bedanke mich bei dir für die Beantwortung meiner Fragen.

Tobi Wischnewski